11.04.2017

Lob und Preis für F.W. Bernstein

Die Huldigungen für F.W. Bernsteins "Frische Gedichte" reißen nicht ab. Jüngstes Beispiel ist die Musenblätter-Rezension des ehemaligen Bernstein-Studenten André POLOczek.
Mit "Rot, Gelb, Grün / schalten Ampeln in Berlin (kein Bernstein-Reim)" beginnt der Zeichner André POLOczek seine Besprechung und versucht sich im Folgenden an einer Einordnung nach dem Prinzip einer "Bernstein-Lyrik-Ampel". Was es damit auf sich hat, lesen Sier hier.
Fazit: "Wie meine Zeichnerei ohne FWB aussähe? Was weiß denn ich? Und wie mein Schreiben? Keine Ahnung! Drum lasse ich die Welt wissen: Wer den Eindruck gewonnen hat, hier mache einer Werbung für seinen Professor, liegt richtig!"

Titel zur News