09.05.2017

Tim Parks "in den Ruinen einer Ehe"

Mit "In den Ruinen einer Ehe" ist die heutige FAZ-Rezension von Tim Parks' Roman "Thomas & Mary" überschrieben.

Anja Hirsch zitiert darin Tim Parks' Beschreibung einer langen Beziehung, wie er sie Mary in den Mund legt: "… wie eine alte Burg, in der noch einige Teile bewohnbar sind, während andere schon vor langer Zeit zur Ruine verfallen waren." Ihr Fazit: "Sich da hineinzubegeben erfordert Humor und Gnade. In den besten Kapiteln dieses Romans vermischt sich beides."

Als Ergänzung noch ein Zitat aus Michael Hirz' Rezension im Kölner Stadt-Anzeiger vom vergangenen Freitag: "So bekannt die Zutaten dieses Romans sind – ein Mann, eine Frau und das Elend ihrer Beziehung – , es ist die Mischung, die das Buch zu einem großartigen Lesevergnügen macht. (...) Es ist ein schonungslos-präziser Blick, den Tim Parks auf seine Figuren hat, dem es aber in keinem Augenblick an lebenskluger Wärme fehlt."

Titel zur News