10.07.2013

Björn Bickers „Was wir erben“ kandidiert für die Hotlist 2013

Björn Bickers Roman „Was wir erben“ aus unserem Frühjahrsprogramm ist einer von 30 Kandidaten für die Hotlist 2013 der unabhängigen Verlage. Wird er es auch unter die besten zehn Bücher schaffen oder sogar einen der Hauptpreise gewinnen? Das könnt Ihr, liebe Leserinnen und Leser, mitentscheiden.
 
"'Der Titel des Buches verweist auf die Biologie. Aber Kinder tragen die Geschichte ihrer Vorfahren nicht nur in den Genen, sie tragen sie in ihrer Seele. Gesten, Vorlieben, Fantasien und Abhängigkeiten - alles kommt wieder, verstohlen oder mit voller Kraft, ob wir wollen oder nicht. Das führt Björn Bicker in seiner subtilen Vater-Tochter-Geschichte virtuos vor." (Deutschlandradio Kultur)
 
Dass es in „Was wir erben“ auch um Theater geht, kommt nicht von ungefähr. Vor kurzem hatte Björn Bickers neues Stück „Urban Prayers“ in München Premiere, wir waren begeistert und empfehlen es gerne weiter: http://www.muenchner-kammerspiele.de
Ob im Theater oder in der Literatur – Björn Bicker setzt auf starke Geschichten. "Als Dramaturg kennt Bicker sein Sujet, und er kennt unsere Zeit. Seinen Sätzen verleiht das Wucht und Präzision." (Kölner Stadt-Anzeiger)
 
Mehr zum Hotlist-Prozedere auf der Hotlist-Startseite bzw. hier.

Titel zur News

Ihre Ansprechpartner



Verkauf | Key-Account & Marketing
Sabine Ossojnig 
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 30
Vertrieb
Miriam Koruschowitz
Telefon: +49 (0)89 / 12 11 93 27
E-Mail: m.koruschowitz kunstmann.de

 
Lesungen im Buchhandel
Jule Lange
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 29