16.01.2015

Dauerbrenner Nikos Dimou

Wie auch immer die Neuwahlen in Griechenland Ende Januar ausgehen werden: Zum besseren Verständnis, wie die Griechen tatsächlich ticken, hilft die Lektüre der Bücher von Nikos Dimou.

Am 25. Januar werden in Griechenland die politischen Karten neu gemischt. Der Straßenwahlkampf ist in vollem Gang, und seit Wochen liegt Alexis Tsipras mit seinem Linksbündnis Syriza in allen Umfragen vorn. Aber trotz der intensiven und flächendeckenden Berichterstattung über die ökonomische und soziale Krise in den südeuropäischen Ländern sind viele Missverständnisse gerade im Verhältnis Deutschlands zu Griechenland noch immer nicht ausgeräumt.

Einer der unermüdlichsten Aufklärer auf diesem Gebiet ist der Athener Schriftsteller und Essayist Nikos Dimou, der einst in München studierte. Sein Aphorismenband „Über das Unglück, ein Grieche zu sein“ (Kunstmann 2012) ist in Griechenland wie in Deutschland ein Dauerbrenner, sein im letzten Jahr erschienenes Büchlein „Die Gr… Deutschen sind an allem schuld“ ein „mutiges Plädoyer für wechselseitigen Respekt“, wie Gunther Neumann in seiner Standard-Besprechung letzte Woche schrieb. Die vollständige Rezension lesen Sie hier.

Ein ausführliches und sehr erhellendes Interview von Michaela Prinzinger mit dem Autor, erschienen letztes Jahr in der Griechenland-Zeitung, können Sie hier nachlesen.

Titel zur News

Ihre Ansprechpartner



Verkauf | Key-Account & Marketing
Sabine Ossojnig 
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 30
Vertrieb
Miriam Koruschowitz
Telefon: +49 (0)89 / 12 11 93 27
E-Mail: m.koruschowitz kunstmann.de

 
Lesungen im Buchhandel
Jule Lange
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 29