16.09.2014

Fabrizio Gatti erhält den Menschenrechtspreis 2014 der Stiftung PRO ASYL


Am vergangenen Samstag, 13.9., wurde in Frankfurt die PRO-ASYL-Hand an den italienischen Journalisten Fabrizio Gatti verliehen, hier der Bericht der Tagesschau.
Gatti deckt seit den neunziger Jahren Menschenrechtsverletzungen an Flüchtlingen auf. 2010 erschien sein Buch "Bilal. Die erschütternde Odyssee von Millionen heimlichen Einwanderern", eine undercover-Reportage, in der Gatti sich selbst als Migrant unter die Flüchtlinge gemischt hat.
Aus der Preisbegründung von PRO ASYL: "Die beharrliche und herausragende journalistische Arbeit von Fabrizio Gatti brachte diese verweigerte Lebensrettung, das Sterben lassen von Flüchtlingen ans Licht. Seit Jahren schreibt er gegen die Entpersonalisierung von Flüchtlingen und Migranten an, weil er in der Entpersonalisierung die Vorstufe zur Dehumanisierung sieht."

Titel zur News

Ihre Ansprechpartner



Verkauf | Key-Account & Marketing
Sabine Ossojnig 
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 30
Vertrieb
Claire Martin
Telefon: +49 (0)89 / 12 11 93 27
E-Mail: vertrieb kunstmann.de

 
Lesungen im Buchhandel
Jule Lange
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 29