23.10.2013

Große Aufmerksamkeit für Jeremy Scahill

Sein neues Buch „Schmutzige Kriege. Amerikas geheime Kommandoaktionen“ wurde gleich bei Erscheinen mit erfreulich vielen Rezensionen bedacht. Vor dem Hintergrund der erneuten Kritik an den US-Drohnenangriffen in Pakistan und Jemen, aber auch im Gefolge des weltweiten NSA-Skandals ist Scahills Buch eine Fundgrube ersten Ranges.

"'Schmutzige Kriege' liefert das umfassendste Bild: Es ist ein politisch-militärisches Panorama der US-amerikanischen Kriegsführung, ein Sittengemälde nach 9/11. (...) Ein Buch prall gefüllt mit Empirie: Die Wucht der Einsichten und Geschichten verschlägt einem beim Lesen immer wieder die Sprache. (...) Es ist Scahills großes Verdienst, diesem tödlichen Irrsinn und seinen Opfern ein Gesicht zu geben." David Goeßmann, WDR5

"Dass die USA tatsächlich von Terror bedroht sind, leugnet Scahill nicht. Doch er empfindet es als unerträglich, dass an jeder demokratischen Kontrolle vorbei unschuldige Zivilisten sterben müssen. Und er will, dass die Welt sieht, was wirklich passiert." Joachim Gaertner, ARD "Titel, Thesen, Temperamente"

Jeremy Scahill hat „Schmutzige Kriege“, das beeindruckende Resultat einer mehrjährigen investigativen Recherche, gerade mit großem Erfolg auf einer Lesereise in Deutschland präsentiert - mit der begleitenden Fußnote, dass er neben seiner journalistischen Tätigkeit für „The Nation“ auch in der von eBay-Gründer Pierre Omidyar finanzierten Medienorganisation um Glenn Greenwald und Laura Poitras mitwirken wird. Mehr dazu unter kontext-tv und heise.de

Die erste Auflage von Jeremy Scahills „Schmutzige Kriege“ war im Nu ausverkauft, die zweite Auflage wird gerade gedruckt.

Titel zur News

Ihre Ansprechpartner



Verkauf | Key-Account & Marketing
Sabine Ossojnig 
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 30
Vertrieb
Claire Martin
Telefon: +49 (0)89 / 12 11 93 27
E-Mail: vertrieb kunstmann.de

 
Lesungen im Buchhandel
Jule Lange
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 29