18.05.2016

Kristof Magnusson erhält den Jane Scatcherd-Preis 2016 für seine "hervorragenden Übertragungen aus d

Unser Autor und Übersetzer Kristof Magnusson erhält bei der diesjährigen Verleihung der drei Übersetzerpreise der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung auf der kommenden Frankfurter Buchmesse den mit 10.000 Euro dotierten Jane Scatcherd-Preis. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen auf dem Gebiet der literarischen Übersetzung.
Magnusson wird für seine "hervorragenden Übertragungen aus dem Isländischen" mit dem Preis bedacht. Das Spektrum seiner Arbeit reiche, so die Stiftung, von Einar Kárasons "Die Saga von Grettir", Thórbergur Thórdarsons "Islands Adel“, Hallgrimur Helgasons "10 Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen" bis zu den Gedichten von Sigurbjörk Thrastardóttir. "Für diese so unterschiedlichen literarischen Werke trifft er immer die richtige Tonlage. Seine Übersetzungen zeichnen sich durch ein pointen- und stilsicheres Deutsch aus, sie sind elegant und schwungvoll."
Der mit 15.000 Euro dotierte Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis geht an Andreas Nohl und der mit 5.000 Euro dotierte Paul Scheebart-Preis an Christoph Ferber.

Kristof Magnussons Romane ‚Arztroman‘, ‚Das war ich nicht‘ und ‚Zuhause‘ sowie seine Übersetzung des Romans ‚Frauen‘ von Steinar Bragi erschienen hier bei Kunstmann.


Kristof Magnusson erzählt geradlinig, variiert virtuos die Tempi und baut mit großem Geschick die Spannung immer wieder von Neuem auf." NZZ
"Wenn der Alltag durch Erzählen zum Abenteuer wird, dann kann er Literatur werden. Das ist Kristof Magnusson gelungen." MDR Figaro
"Magnusson schreibt die besten Dialoge unserer gehobenen Unterhaltungskünstler." Richard Kämmerlings, Die Welt

Titel zur News

Ihre Ansprechpartner



Verkauf | Key-Account & Marketing
Sabine Ossojnig 
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 30
Vertrieb
Miriam Koruschowitz
Telefon: +49 (0)89 / 12 11 93 27
E-Mail: m.koruschowitz kunstmann.de

 
Lesungen im Buchhandel
Jule Lange
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 29