05.03.2015

William McIlvanney führt die KrimiZEIT-Bestenliste an

„An der Spitze der KrimiZEIT-Bestenliste März 2015 finden Sie gänzlich neu und auf Platz 1: ‚Die Suche nach Tony Veitch‘ von William McIlvanney (original 1977: ‚The Papers of Tony Veitch‘). ‚Die Suche nach Tony Veitch‘ ist der zweite Band der Serie um den Glasgower Detective Inspector Jack Laidlaw, die unter Kennern, in Großbritannien und vor allem in Schottland Kultstatus genießt. Der Kunstmann-Verlag bringt nach und nach in der herausragenden Übersetzung von Conny Lösch alle vier, insgesamt einen Zeitraum von knapp einem Vierteljahrhundert umspannenden Bände heraus, von denen der vorliegende und die folgenden bisher nicht auf Deutsch vorlagen – großer Tusch!“, schreibt Tobias Gohlis, der Sprecher der KrimiZEIT-Jury. Und weiter: „Interessierten Lesern ist unbedingt der vorausgegangene Klassiker ‚Laidlaw‘ (1977/2014) zu empfehlen, in dem der 1936 geborene William McIlvanney (auf der dritten Silbe „McIlvánney“ betont) epigrammatisch seine Haltung als zeitgenössischer Kriminalschriftsteller zu zentralen und immer noch aktuellen Fragen wie Schuld, Vergeltung, Polizeiarbeit, Ausgrenzung, Monstrosität, Ursprung des Verbrechens formuliert.“

Zum Inhalt: Eck Adamson, ein vagabundierender Trunkenbold, ruft Jack Laidlaw an sein Sterbebett. In seinen letzten kryptischen Worten entdeckt Laidlaw einen Hinweis auf den Mord an einem Gangster und das Verschwinden eines Studenten. Mit der ihm eigenen Dickköpfigkeit kämpft sich Laidlaw durch das Geflecht an Korruption und Gewalt, das Glasgow von ganz oben bis ganz unten durchzieht.

Der Autor: William McIlvanney wurde am 25. November 1936 in Kilmarnock, Schottland geboren. Er studierte an der Universität Glasgow und arbeite 17 Jahre als Lehrer, bevor er sich entschloss, nur noch zu schreiben. Seine Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der renommierte CWA Silver Dagger Award für Laidlaw. McIlvanney gilt als Begründer des schottischen Noir und lebt in Glasgow.

Im April kommt William McIlvanney für drei Lesungen nach Deutschland:
13.4. Buchhandlung Otherland, Bergmannstr. 25, 10967 Berlin Co-Veranstalter: Hammett Krimibuchhandlung / Moderation, Übersetzung, Lesung des dt. Textes: Conny Lösch
14.4. Literaturhaus, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg Moderation und Übersetzung: Conny Lösch, Lesung des dt. Textes: Stephan Benson
15.4. Münchner Krimifestival / Buchhandlung Lehmkuhl, Leopoldstr. 45, 80802 München Moderation, Übersetzung, Lesung des dt. Textes: Zoë Beck

Titel zur News

Ihre Ansprechpartner



Verkauf | Key-Account & Marketing
Sabine Ossojnig 
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 30
Vertrieb
Miriam Koruschowitz
Telefon: +49 (0)89 / 12 11 93 27
E-Mail: m.koruschowitz kunstmann.de

 
Lesungen im Buchhandel
Jule Lange
Telefon:  +49 (0)89 / 12 11 93 29