Buch
22.00 € (D)
In den Warenkorb
inkl. MwSt, zzgl. Versand
Louise Welsh
Das Alphabet der Knochen

432 Seiten
sofort lieferbar
erschienen im Juni 2010

Übersetzt von Wolfgang Müller
ISBN 978-3-88897-676-6

Louise Welsh

Das Alphabet der Knochen

Ein literarischer Thriller der Extraklasse.

Dr. Murray Watson lehrt an der Universität Glasgow Englische Literatur. Seit er mit 16 Jahren die Gedichte von Archie Lunan gelesen hat, ist er von diesem früh verstorbenen Dichter fasziniert und hat sich vorgenommen, eine Lunan-Biografie zu schreiben. Lunans Nachlass erweist sich als nicht sehr ergiebig, sein kurzes Leben dafür als umso geheimnisvoller. Der vielversprechende junge Dichter, ein Hippie und Aufschneider, war in den 70er Jahren der Mittelpunkt eines Schriftstellerzirkels an der Universität, an der Watson beschäftigt ist. Die Literatur, bewusstseinserweiternde Drogen und Alkohol scheinen für ihn wichtiger gewesen zu sein als das Studium - bis er unter ungeklärten Umständen in einem Segelboot vor der Küste von Lismore ums Leben kam. Je mehr sich Watson mit Lunan beschäftigt, desto tiefer wird er in einen Sumpf aus Geheimnissen, Lügen, Sex und Tod gezogen. Brillant spielt Louise Welsh mit den Mitteln des Kriminalromans und zieht die Leser in ihren Bann: "Das Alphabet der Knochen" ist ihr bisher dunkelster und unwiderstehlichster Roman.

Autorenporträt

Louise Welsh, geb. 1965 in London, hat Geschichte studiert und acht Jahre in einem Antiquariat gearbeitet. Ihr erster Roman Dunkelkammer (Kunstmann 2004) wurde u.a. mit dem Crime Writers Association- und dem John Creasey Memorial Dagger-Award ausgezeichnet; in Deutschland erhielt er den CORINE-
...
  • PRESSE
  • PRESSEMATERIAL
  • LESERSTIMMEN
  • LESETIPPS
  •  
"…ein Thriller auf allerhöchstem literarischen Niveau:
Packend, erotisch, voller herzerweichender Charaktere, spannend, obskur und von einer wohligen unaufgeregten Selbstironie getrieben, die es in keinem noch so guten amerikanischen Krimi gibt. Der beste, schönste, kälteste und dunkelste Krimi dieses Sommers!" Andreas Ammer, BR 2 / DLR
 

Es wurden noch keine Leserstimmen zum Titel abgegeben.

Ihre Meinung

Sortieren nach:
ARTIKEL (8 Titel)