epub eBook

Auch erhältlich als

14.99 € (D)
inkl. MwSt.

Bestellen bei

  • Titel bei Amazon kaufen
  • Titel im iBookstore kaufen
  • Titel bei Libreka kaufen
  •  
Donatella Di Pietrantonio
Bella mia

226 Seiten
sofort lieferbar
erschienen im Februar 2016

Übersetzt von Maja Pflug
ISBN 978-3-95614-107-2
eBook

Donatella Di Pietrantonio

Bella mia

Als »Bella mia« besingt ein Volkslied die Stadt L’Aquila in den Abruzzen – 2009 legt ein Erdbeben sie in Schutt und Asche, tötet Menschen, reißt Familien auseinander.
In einer der Behelfsunterkünfte, die bald die einzige Normalität darstellen, versuchen drei Menschen, den Weg zurück ins Leben zu finden: die Erzählerin Caterina, deren Zwillingsschwester Olivia umkam, als sie noch kurz in das einstürzende Haus zurücklief, Marco, Olivias heranwachsender Sohn, der nach dem Verlust niemanden mehr an sich heranlässt, und die alte Mutter, die sich um alle kümmern will und doch selbst am meisten Hilfe braucht.
Wie soll man einem schweigsamen, störrischen Jugendlichen plötzlich Ersatzmutter sein, wie den eigenen Gefühlen wieder trauen und die Sicherheit finden, sich auf Neues einzulassen? Behutsam, über kleine Gesten und auf ganz unterschiedlichen Wegen finden die drei allmählich aneinander Halt und den Mut, der Willkür und Vernachlässigung durch die Behörden zu trotzen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ein eindringlicher Roman über Verlust und verschüttete Gefühle, aber auch über die Kraft, sich neu zu erfinden.

Autorenporträt

Donatella Di Pietrantonio wurde in Arsita, einem kleinen Dorf in den Abruzzen, geboren und lebt heute in der Nähe von Pescara. Ihr Debütroman Meine Mutter ist ein Fluss (Kunstmann 2013) wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet; ihr neuer Roman Bella mia war u.a. Finalist des Premio Strega.
  • PRESSE
  • PRESSEMATERIAL
  • LESERSTIMMEN
  • LESETIPPS
  •  

"Elegie über eine zerstörte Stadt: Bella Mia erzählt vom Schmerz, von der Liebe, den eigenen Wurzeln und dem Mut, den es braucht, wieder den Kopf zu heben und es erneut zu versuchen."
Marie Claire
 

Es wurden noch keine Leserstimmen zum Titel abgegeben.

Ihre Meinung