Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
206 Seiten

Übersetzt von Christine Ammann

Andrea Di Nicola / Giampaolo Musumeci

Bekenntnisse eines Menschenhändlers

Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen

Illegale Immigration – ein Milliardengeschäft

Ärmliche, mit Flüchtlingen überladene Fischerboote, abgerissene Gestalten in Auffanglagern prägen unser Bild illegaler Immigration – dass die Not Zehntausender auch ein äußerst lukratives Geschäft ist, wird uns dagegen kaum bewusst. Tatsächlich steht hinter den Menschenströmen, die jedes Jahr nach Europa gelangen, ein riesiges Netzwerk von Schleppern und Schleusern, aber auch hochprofessionellen Geschäftsleuten, denn mit dem illegalen Grenzübertritt lassen sich Milliarden verdienen, kaum weniger als im Drogengeschäft.
Die Autoren haben entlang der Hauptrouten illegaler Immigration recherchiert und lassen die neuen Menschenhändler selbst sprechen: Anwerber und Skipper, Vermieter illegaler Unterkünfte, Geldhändler. Hinter einem raffinierten, extrem flexiblen Netzwerk verbergen sich die Großen des Geschäfts: etwa der Kroate Josip Loncaric, der über Jahre 90 Prozent der chinesischen Immigration nach Europa kontrollierte, oder Muammer Küçük, der türkische Boss der illegalen Immigration im Mittelmeerraum.
Über Augenzeugenberichte aus einer Schattenwelt, die niemand kennt, zeigt das Buch die größte kriminelle »Reiseagentur« der Welt bei der Arbeit.

Erhältlich als

Autorenporträt

Pressestimmen


"Die Augenzeugenberichte machen klar: Menschenschmuggel ist ein Geschäftsmodell, das zwar eigene Regeln kennt, aber nach den Marktgesetzen des Kapitalismus funktioniert. Werden die Hürden für die Flüchtlinge erhöht, Grenzkontrollen verschärft, Zäune und Mauern gebaut, dann steigt der Preis. Angesichts der Krisen und Kriege an den Rändern Europas, in Afrika und im Nahen Osten floriert das Geschäft. Die Nachfrage wächst stetig."
Joachim Gaertner, ARD Titel, Thesen, Temperamente


"Das Buch lässt mit den erzählten Beispielen auch große Zweifel an der europäischen Flüchtlingspolitik aufkommen - wenn man sie nicht schon längst hatte. (...) Ein lesenswertes Buch für alle, die mehr über die große Flucht nach Europa erfahren wollen. Für alle, die eine Seite dieser Flucht kennenlernen wollen, die über die stereotypen Bilder hinausgeht."
Jan-Christoph Kitzler, tagesschau.de

Mehr   


"Andrea Di Nicola und Giampaolo Musumeci offenbaren in ihrem Buch nicht nur die Struktur und Funktionsweise von Schlepperorganisationen. Sie zeigen auch, wie diese illegale Branche mit den Träumen und Sehnsüchten ihrer Kunden spielt, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben, ohne Krieg, Gewalt, Armut."
Ralph Gerstenberg, Deutschlandfunk Andruck


"Wahrscheinlich tut kaum jemand so viel für Europas Ruf in der Welt wie die Akquisitoren der verschiedenen Schleuserringe, die in sämtlichen Entwicklungsländern des Planeten das Fantasma des europäischen Traums verkaufen, um so neue Kunden anzuwerben."
Felix Stephan, Süddeutsche Zeitung


"Es gibt einiges, was sich gegen die Menschenhändler tun ließe. Dafür müsste vor allem das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Einsicht geöffnet werden, dass Menschenhandel eben bekämpft werden kann. Dazu leistet das Werk der Autoren einen wichtigen Beitrag."
Ulrich Ladurner, Die Zeit


"Der Kriminologe Andrea Di Nicola und der Journalist Giampaolo Musumeci haben an den Hauptschauplätzen illegaler Einwanderung recherchiert. Was sie vorfanden, ist ein raffiniertes Netzwerk von Menschenhändlern, die im Buch selbst zu Wort kommen."
Sabine Willkop, arte Metropolis


"Ein großer Teil der Immigranten nimmt das Risiko der Illegalität auf sich. Davon profitieren die Schleuserorganisationen, von denen wir immer mal wieder in der Zeitung lesen, meist ohne weitere Einzelheiten zu kennen oder kennen zu wollen. Hier bietet das Buch von Di Nicola und Musumeci nachdrückliche Aufklärung."
Wilfried von Bredow, FAZ

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2017 Verlag Antje Kunstmann GmbH