Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
399 Seiten

Übersetzt von Hans-Joachim Hartstein
NEU

Eduardo Rabasa

Der schwarze Gürtel

Ein hochaktueller, bitterböser Schelmenroman über die moderne Arbeitswelt und die gesellschaftliche Tragweite größenwahnsinniger Superegos.

Auf den Gängen der Consultingfirma Soluciones erschallen unverständliche Anweisungen des Chefs, eine Rangliste im Foyer registriert minutiös die Performance der Mitarbeiter. Wer nicht genug leistet, wird mit einem fröhlichen Ständchen von Mädchen in kurzen Röcken fristlos entlassen. Ganz oben aber lockt wie ein Gral der Rang des Schwarzen Gürtels. Auch wenn keiner weiß, welche Versprechungen damit verbunden sind, und keiner den ominösen Chef je gesehen hat, wollen trotzdem alle nach oben. Fernando Retencio, einer der vielen Berater, scheint den Durchblick zu haben und auf dem besten Weg zum Schwarzen Gürtel zu sein. Für seinen Aufstieg ist ihm dabei jedes Mittel recht. Mit blühender Phantasie und so skrupellosen wie größenwahnsinnigen Methoden vermasselt er die Aufträge seiner Klienten – und wird entlassen. Außerdem droht ihm auch noch die eigene Ehefrau davonzulaufen, weil sie seine krankhafte Eifersucht nicht länger erträgt. Alles sieht danach aus, dass er gescheitert ist. Doch ein wahrer Held unserer Zeit gibt nicht auf …
Mit bösem Humor und Hintersinn entlarvt Eduardo Rabasa den Zynismus einer modernen Unternehmenskultur, die die Brutalität des Wettbewerbs mit Achtsamkeitsjargon, mobilen Arbeitsplätzen und herablassender Wohltätigkeit kaschiert.

Erhältlich als

Autorenporträt

Pressestimmen

"'Eine bösartige Abrechnung mit den Unternehmenskulturen, die in aller Welt dazu geführt haben, dass soziopathische Therapiefälle die Karriereleiter erklimmen. (...) Am Ende ist die Hauptfigur Retencio nur noch Millimeter vom Ziel entfernt – ob er es aber erreicht, verrät Rabasa nicht. Wenn es anders wäre, wäre dieser Roman nicht so mitreißend, nicht so bösartig nahe an der Wahrheit, nicht so gelungen."
Holger Ehling, Buchkultur

"Der Roman ist gut gebaut, und er hat eine klare Sprache, die Hans-Joachim Hartstein in seiner Übersetzung ebenso klar wiedergibt. Er spießt Leistungsdruck, Konkurrenz und neoliberales Wirtschaften auf. Und er weiß um die Verheerungen, die diese Praxis national und global, zu Lasten wenig entwickelter Länder, verursacht."
Ralph Hammerthaler, Süddeutsche Zeitung

Mehr   

"Im Roman 'Der schwarze Gürtel' lässt Eduardo Rabasa meisterhaft die Fassade einer ständigen Partystimmung mit eiskaltem Geschäftsgebaren kollidieren."
BR2 Notizbuch

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2018 Verlag Antje Kunstmann GmbH