Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
272 Seiten

Übersetzt von Claudia Steinitz

Véronique Olmi

In diesem Sommer

Ein Sommerwochenende: Drei Paare treffen sich in einem Ferienhaus in der Normandie, um den 14. Juli zu feiern, wie jedes Jahr. Auf der Terrasse über dem Meer, im Schatten der großen Kiefer zusammen essen; die alten Zeiten beschwören und den jüngsten Klatsch austauschen – jetzt, wo alle älter und die Kinder schon bald erwachsen sind, sehnt sich jeder nach der Geborgenheit vertrauter Rituale.
Doch in diesem Jahr ist es anders als sonst: Delphine und Denis, die Gastgeber, stehen kurz vor der Trennung; Nicolas und die Schauspielerin Marie versuchen sich durch demonstrative Nähe über seine Depression und das Ende ihrer Karriere hinwegzutäuschen, und Lola hat wieder einen neuen Liebhaber mitgebracht. Und dann taucht noch der rätselhafte junge Dimitri auf. Warum erzählt er jedem eine andere Geschichte? Hat er es auf Jeanne, die Tochter der Gastgeber, abgesehen? Als beide in einer Gewitternacht vermisst werden, machen sich die Erwachsenen in ganz neuen Paarungen auf die Suche.

Erhältlich als

Autorenporträt

Pressestimmen

"Ein perfekter Roman für die Reise ans Meer. (...) Einmal angefangen, liest man zügig weiter, denn Olmi kennt unsere Wünsche und Hemmnisse, unsere Emotionen und Schwächen."
Armgard Seegers, Hamburger Abendblatt

"Ein sehr französischer Roman, beim Lesen sieht man Bilder wie aus Truffaut-Filmen vor sich."
NDR Kultur, Annemarie Stoltenberg

Mehr   

"Ein fabelhaftes Sommerbuch. Intensiv, aber dennoch champagnerleicht (...) Es ist ein feines Vergnügen, dieses Buch zu lesen."
Christine Westermann, WDR2

"Die Geschichte, die sich entspinnt, erzählt Olmi in einer federleicht wirkenden Polyphonie."
Christian Hoffmann, Die Welt

"Olmi zeichnet feinste Facetten menschlicher Gefühle und Beziehungen nach und formuliert sie in leichtem Ton in wunderschönen poetischen Bildern. Ein grandioser Roman, eines der besten Bücher der Autorin."
ekz

"Eine berückende Lektüre, die mit ihrer melancholischen Dramatik im Gedächtnis bleibt wie ein perfekter Sommertag am Meer."
Astrid Roth, WDR3 Mosaik

"Mit einer wahnsinnigen Leichtigkeit geschrieben - einfach nur großartig." Jan Drees, WDR 1 Live (Buch der Woche)

"In leichtem Ton und wie nebenbei stellt Véronique Olmi die Fragen einer ganzen Generation." Femina

"Mit ihrem geschliffenen, treffgenauen Stil greift Véronique Olmi dem Leser ans Herz."
Madame Figaro

"Veronique Olmi erweist sich erneut als Meisterin des Kammerspiels. In schönen Metaphern kann sie Atmosphären zaubern, in denen sich etwas entwickelt. Präzise Dialoge, stimmige Interieurs, sinnliches Knistern und ungeschwätzig hergeleitete Handlungsabläufe machen dieses Sommerbuch zu viel mehr als einer simplen Strandlektüre."
HNA, Ulrich Steinmetzger

""In diesem Sommer" ist eine brillante Komposition mit den Mitteln der Sprache und der literarischen Dramaturgie. Und so wächst aus der Chronik eines sommerlichen Wochenendes ein packendes Gesellschaftsporträt - mit allen gebotenen Nuancen zwischen Licht und Schatten, zwischen Erfolg und Abgrund."
Ulrich Noller, WDR Funkhaus Europa

"Véronique Olmi erzählt die klassische Krise am klassischen Ort kompakt durchkomponiert. Die Dialoge sind die schönsten Stellen im Buch. Hier wird Olmis theatrales Talent sichtbar, ihr Einfühlungsvermögen in die Abgründe."
Jasper Fabian Wenzel, Die Literarische Welt

"Die Autorin beherrscht die Kunst der kleinen, gewöhnlichen Tragödie, die aber trotz aller bitteren Wahrheiten in diesen Tagen am Meer doch immer noch das Flair einer französischen Sommerkommödie ganz am Rande aufscheinen lässt."
Frankfurter Rundschau

"Ein Roman, so schön, dass es fast wehtut. Und eine Liebeserklärung ans Meer."
Mareike Steger, Wienerin

"Meisterhaft versteht es Veronique Olmi, sich in die Psyche ihrer Charaktere zu versetzen, und das gilt für die weiblichen ebenso wie für die männlichen Figuren. (…) Spritzig ist der Roman geworden, elegant und sehr französisch. (…) Vor der Kulisse des kleinen Badeorts in der Normandie stellt die Autorin die großen Fragen nach dem Lauf der Zeit und sie tut das auf so charmante Art, dass man erst am Schluss realisiert, was für ein kluges Buch man da gerade gelesen hat."
Irene Binal, ORF

Weniger  

Mediathek

Beitrag WDR3

Beitrag Radio 1live

Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2017 Verlag Antje Kunstmann GmbH