Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
172 Seiten

Übersetzt von Maja Pflug

Donatella Di Pietrantonio

Meine Mutter ist ein Fluss

»Meine Mutter ist ein Fluss. Ein Fluss waren ihre dunklen, feinen Haare, die zu beiden Seiten ihr Gesicht umströmten, wellige Kaskaden über der Brust, wenn sie sie abends kämmte, nach all der Arbeit.«
Eine Tochter betrachtet ihre Mutter. Sie droht ihr zu entgleiten, denn das Alter frisst an ihren Erinnerungen, verändert ihre Persönlichkeit. Wie sie wiederfinden, wie Frieden schließen mit den alten Verletzungen, dem Mangel an Worten, der ungestillten Sehnsucht nach Nähe und Zärtlichkeit? Geschichten sind eine Brücke. Und so beginnt die erwachsene Tochter, die ein ganz anderes Leben führt, der Mutter deren eigene Geschichte zu erzählen: die einer armer Bauernfamilie in den Abruzzen, in der die Männer als Wanderarbeiter in die Fremde gingen, während die Frauen die kargen Felder bestellten, für das Überleben sorgten. In der die harte Arbeit keinen Platz für Gefühle ließ, nicht mal für die Liebe zum eigenen Kind. In einer Sprache von eindringlicher Poesie erzählt Donatella Di Pietrantonio in ihrem mehrfach preisgekrönten Debütroman die bewegende Geschichte einer Versöhnung und entführt uns zugleich in das unbekannte, archaische Italien der Abruzzen.

Erhältlich als

Autorenporträt

Alle Bücher des Autors

Pressestimmen

"Faszinierende, ungemein präzise, nuancenreiche Prosa, Nähe suchend, Abschied nehmend, zärtlich, geduldig. (...) Toller Text. Ein Debüt. Vielfach prämiert. Prima übersetzt von Maja Pflug. Reich an Erfahrung. Frei erfunden."
Hermann Barth, IN München

"Eine Meditation über Universalien wie Tod, Alter, Krankheit, Fremdbestimmung
und das Ringen um Liebe, illustriert in einfühlsamer, anschaulicher Sprache jenseits konventioneller Rhetorik. Sehr empfohlen."
Lutz Hillingmeier, ekz

Mehr   

"Wie die Erzählungen der Tochter Orte und Zeiten wechseln, mäandert der kraftvolle Text Di Pietrantonios vor und zurück, kehrt aus der Vergangenheit in die Gegenwart zurück, erzählt von dramatischen Ereignissen und tiefen Erschütterungen in einer zugleich poetischen und glasklaren Sprache und lässt eine unbekannte Welt vertraut erscheinen."
Claire Horst, AVIVA-BERLIN.de

"Donatella Di Pietrantonio setzt dem Schwinden der Erinnerung das Erzählen entgegen. Es entsteht das helle und dunkle Bild einer kräftigen und zerbrechlichen Bäuerin aus den Abruzzen in ihrem traditionellen Lebensumfeld. Es prägt sich dem Leser ein, und er hofft, dass er es lange behält."
Sandra Kerschbaumer, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2017 Verlag Antje Kunstmann GmbH