Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz
 
Hinweis zum Datenschutz:
Selbstverständlich werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß der geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung und des Telemediengesetzes behandelt. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
495 Seiten

Übersetzt von Thomas Gunkel
NEU

Michael Pollan

Verändere dein Bewusstsein

Was uns die neue Psychedelik-Forschung über Sucht, Depression, Todesfurcht und Transzendenz lehrt

Verändere dein Bewusstsein ist die faszinierende Erkundung der neuen Forschung zu Psychedelika wie LSD und Psilocybin, in der die ›neurale Korrellation‹ von mystischer und spiritueller Erfahrung und die Mechanismen von weit verbreiteten mentalen Krankheiten wie Depression, Sucht und Obsessionen untersucht werden. Und ein großartiger Reisebericht von der Geschichte und der Wirkung psychedelischer Substanzen.

In den 50er und 60er Jahren wurden psychedelische Substanzen von Psychiatern als Wundermittel betrachtet, mit denen man psychische Erkrankungen beeinflussen und behandeln konnte. Als aber LSD und Psilocybin »aus dem Labor entkamen« und von der Gegenkultur vereinnahmt wurden, lösten sie moralische Panik und einen backlash aus. Das führte Anfang der 70er Jahre dazu, dass Psychedelika verboten wurden und die Forschung eingestellt wurde. Seit zehn Jahren wird dank engagierter Wissenschaftler, Aktivisten und Psychonauten wieder geforscht. Diese Forschung verändert unser Verständnis der Zusammenhänge zwischen dem Gehirn und dem Bewusstsein. Wissenschaftler beginnen, die »neurale Korrelation« von mystischer und spiritueller Erfahrung zu identifizieren und die Mechanismen, die bei so weit verbreiteten mentalen Erkrankungen wie Depressionen, Angstneurosen, Sucht und Obsessionen, aber auch bei ganz gewöhnlichem Unglücklichsein wirksam sind, besser zu verstehen. Michael Pollan erkundet diese aufregende Thematik auf zwei sich überkreuzenden Wegen, zum einen journalistisch und historisch, zum anderen persönlich. Durch das Vertiefen in wissenschaftliche Erkenntnis und in die Erfahrung veränderter Zustände des Bewusstseins gelingt es ihm, unser Verständnis von Geist und Selbst und unserem Platz in der Welt neu auszuloten.

Erhältlich als

Autorenporträt

Alle Bücher des Autors

Pressestimmen

"Pollan berichtet davon, wie Wissenschaftler seit einigen Jahren wieder den Einsatz der Drogen als Therapiemöglichkeit bei Depressionen, Suchtproblemen, Schizophrenie oder für Krebspatienten im Endstadium erforschen."
Philipp Oehmke, Der Spiegel

"Wie schon in seinen früheren Bestsellern beweist Pollan auch diesmal sein Talent, einer großen Leserschaft von den wundersamen Orten zu erzählen, an denen sich Natur und Kultur kreuzen."
Harald Staun, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Mehr   

"Michael Pollan ist Autor, Journalist und Harvard-Professor. Er beobachtet, wie in den vergangenen Jahren die klinische Forschung zu Psychedelika ansteigt. Fängt an, ein Buch darüber zu schreiben. Mit 60 Jahren experimentiert er zum ersten Mal mit psychedelischen Substanzen."
Ronja Dittrich, ARD Titel, Thesen, Temperamente

"Michael Pollan sagt eine Renaissance psychedelischer Wirkstoffe voraus. (...) Weil er Journalistik und Kreatives Schreiben an den Elite-Unis Harvard und Berkeley unterrichtet und weit davon entfernt ist, ein durchgeknallter Hippie zu sein, haben seine Worte auch über die Wissenschaft hinaus Gewicht. Sein Buch, das soeben auf Deutsch erschienen ist, könnte einen wichtigen Beitrag zur Anerkennung von Psychedelika als Arzneimittel leisten."
Marlene Halser, Vice

"Michael Pollans Geschichte über Aufstieg, Fall und Wiederentdeckung bewusstseinserweiternder Moleküle bietet eine Kombination aus Wissenschaftsgeschichte und Erfahrungsbericht, der auch die Risiken nicht verschweigt. (...) Spannender Stoff, gerade für Skeptiker."
Anna Masoner, Ö1 Kontext

"Als neugieriger Beobachter erkundet Pollan ohne Scheuklappen, aber mit viel Bodenhaftung eine noch weitgehend unerforschte Welt zwischen Natur, Chemie und Mystik. (…) Ihn bei dieser Reise zu begleiten, bietet gleichermaßen Erkenntnis und Lesegenuss, auch und gerade wenn man die Welt der psychedelischen Substanzen nicht mit dem eigenen Gehirn erkunden möchte.“
Michael Lange, Deutschlandfunk Kultur

"Pollan zu begleiten, wie er seine Reiseerfahrungen in Worte zu fassen versucht, ist ein intellektuelles wie literarisches Fest."
Michael Freund, Der Standard

"Michael Pollan erklärt, warum ein psychedelischer Trip das Gegenmittel zu unserer kapitalistischen Kultur sein könnte und uns dabei hilft, von egoistischen Sichtweisen abzurücken, um unseren Mitmenschen mit mehr Empathie zu begegnen."
GQ

"Pollan ist als nüchterner Agnostiker hinreichend skeptisch, aber gleichzeitig offen und neugierig."
Helmut Mayer, FAZ

"Pollan hat das getan, was ein guter Sachbuch-Autor zu tun hat, wenn er ein solches Thema recherchiert und nicht wie ein Blinder von der Farbe reden will: Er hat sich der Wirkung dieser Substanzen ausgesetzt. Und das Ergebnis ist nicht der blanke Horror, sondern ein staunendes 'Wow!' (...) Dass sein gut recherchiertes Buch sich seinem Gegenstand sachlich und rational nähert, ist nach Jahrzehnten hysterischer Panikmache ein wichtiger Schritt."
Mathias Bröckers, WDR Gutenbergs Welt

"Michael Pollan rehabilitiert Psychedelika und verweist auf ihren therapeutischen, kreativen und spirituellen Nutzen."
Jörg Zittlau, Psychologie heute

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2019 Verlag Antje Kunstmann GmbH