Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
192 Seiten

Übersetzt von Angela Wicharz-Lindner

Jan van Mersbergen

Morgen sind wir in Pamplona

Ein Mann rennt durch die Stadt. Passanten halten ihn an, Bist du nicht Danny der Boxer?, doch er läuft weiter. Im strömenden Regen kommt er an der Autobahnauffahrt an, wird schließlich von einem einsamen Fahrer mitgenommen. Wie heißt du? Danny. Robert.Wohin? Egal. Robert ist auf dem Weg nach Pamplona zum berühmten Stierlauf, wie jedes Jahr. Er stellt Fragen, freut sich auf die Flucht aus dem Alltag, die Mutprobe, das Abenteuer. Doch das Gespräch zwischen den beiden will nicht recht in Gang kommen. Was hat Danny zu verbergen, wovor flieht er? Je näher sie Spanien kommen, desto mehr wächst die Anspannung - aber auch eine wortlose Vertrautheit zwischen den beiden Männern. Doch dann, in Pamplona, mitten unter den heranstürmenden Stieren, droht alles schief zu gehen...

Erhältlich als

Autorenporträt

Alle Bücher des Autors

Pressestimmen

"Jan van Mersbergen erzählt so gut, dass man gerne noch mehr von ihm lesen möchte."
WAZ

"Jan van Mersbergen schafft es meisterlich, das Innenleben der Protagonisten abzubilden. Darüber hinaus ist ihm eine überaus spannende Geschichte um eine Männerfreundschaft gelungen, ein Road-Movie in Buch-Form." Radio Bremen

Mehr   

"Dies ist ein Buch, das man ohne abzusetzen gespannt lesen kann. Es eröffnet uns eine ganz neue Sicht auf die Literatur unserer Nachbarn."
WDR 3 Resonanzen

"Eine spannende Geschichte um eine ungewöhnliche Männerfreundschaft."
Inforadio RBB

"Jan van Mersbergen dosiert geschickt in seinem schnell zu lesenden Roman. … Mit einfachen Sätzen hält der Niederländer den Leser bei der Stange und fängt präzise die Stimmung in einem über die Autobahn rasenden Auto ein."
LVZ/Leipzig:Live

"Es ist eine Begegnung, die Freundschaft zu nennen, vermessen wäre, aber eine dieser trotzdem wichtigen im Leben. Ein Kabinettstück im Auto."
Sf Magazin

"Durch die Distanz zu seinen Figuren schafft es der Autor bis zur letzten Seite, ein hohes Level zu halten…In „Morgen sind wir in Pamplona“ erleben wir Figuren, die schon längst verblasst sind, aber trotzdem ihren Weg weitergehen müssen. Und den gehen sie in aller Stille…Das ist die Härte pur, ein Boxkampf im Kopf."
Vorarlberger Nachrichten

"Ein spannender und zugleich sehr poetisch geschriebener literarischer Roadmovie."
ekz

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2017 Verlag Antje Kunstmann GmbH