Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz
 
Hinweis zum Datenschutz:
Selbstverständlich werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß der geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung und des Telemediengesetzes behandelt. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
240 Seiten

Übersetzt von Ursel Schäfer, Enrico Heinemann
NEU

Barbara Ehrenreich

Wollen wir ewig leben?

Die Wellness-Epidemie, die Gewissheit des Todes und unsere Illusion von Kontrolle

Müssen wir sterben? Oder können wir den Tod mit der richtigen Ernährung und der emsigen Überwachung des Körpers kontrollieren? Barbara Ehrenreich erkundet in diesem hellsichtigen Buch, wie wir uns abmühen, um länger, aber nicht besser zu leben.

Irgendwann in unserem Leben wird uns bewusst, dass wir eines Tages sterben werden. Wir können dieses Wissen vielleicht verdrängen, teure Anti-Aging-Produkte kaufen, uns liften lassen, regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung gehen, mehr Gemüse essen und uns in Religion oder Spiritualität vertiefen. Das verschafft uns die Illusion von Kontrolle. Aber die eigentliche philosophische Herausforderung – und das Thema dieses Buchs – ist, wie man gut lebt – und die eigene Sterblichkeit akzeptiert.
Ausgehend von persönlichen Erfahrungen, soziologischen Trends, Popkultur, aktueller wissenschaftlicher Literatur, von Interviews mit Experten und Wissenschaftlern, Fitness-Coaches und Ethikberatern erkundet Barbara Ehrenreich, wie wir als Gesellschaft von unseren Körpern und unserer Gesundheit, vom Tod besessen sind.
Alt genug zu sein, um zu sterben, ist eine Leistung, und die Freiheit, die diese mit sich bringt, ist es wert, gefeiert zu werden. Das ist die Botschaft dieses klugen, analytischen und philosophischen Buchs, das von Lebenserkenntnis und Witz sprüht, das keine Ratschläge und Tipps bereithält, außer dem, das verbleibende Leben zu genießen und es loszulassen, wenn es soweit ist.

Erhältlich als

Autorenporträt

Alle Bücher des Autors

Pressestimmen

"Obwohl unsere Aussichten tatsächlich ohne Wenn und Aber auf das Ende zusteuern, liest man die politische Aktivistin und Investigativ- wie Wissenschaftsjournalistin mit freudiger Aufregung. Das liegt nicht nur an ihrer eleganten Schreibe. (...) Sie verfügt zudem über einen lakonisch liebenswürdigen Witz, dem man sich nicht entziehen mag und der kongenial in der kleinen Illustration auf dem Buchumschlag umgesetzt ist: der Sensenmann in Sneakern auf dem Laufband."
Renée Zucker, rbb Inforadio

"Ein lohnender Essay über die Illusion, das Leben durch Disziplin oder auch Selbstquälerei in den Griff bekommen zu können."
Manuela Lenzen, FAZ

Mehr   

"In ihrem letzten Bestseller 'Smile or Die' wettert Ehrenreich gegen die Philosophie des 'positiven Denkens', nun knöpft sie sich Gesundheits- und Fitnesswahn vor, wie sie es nennt."
Marlen Schernbeck, ZEIT Wissen

"Wir alle wollen möglichst lange leben, doch leben wir dadurch auch besser? Diese Frage nimmt Barbara Ehrenreich als Grundlage für ihr Buch, in der sie der Herausforderung nachspürt, wie es gelingen kann, gut zu leben und die eigene Sterblichkeit zu akzeptieren."
ÖKO-TEST Magazin

"Die Gedanken, die Ehrenreich freisetzt, sind faszinierend – und erlösend."
Ilona Jerger, Psychologie heute

"Mit viel Wortwitz und fundiertem Wissen seziert Barbara Ehrenreich den Wellness-Wahn, erklärt die Gewissheit des Todes und warum es das Leben leichter macht, sich mit der eigenen Sterblichkeit abzufinden."
Manuela Imre, Brigitte Woman

"Fundiert und ganz dem eigenen Interesse folgend, wildert Ehrenreich in verschiedensten Bereichen, um uns die Idee des natürlichen Todes näher zu bringen. Sie profiliert ihn als die normalste Sache der Welt."
Meike Feßmann, Der Tagesspiegel

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2018 Verlag Antje Kunstmann GmbH