Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz
 
Hinweis zum Datenschutz:
Selbstverständlich werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß der geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung und des Telemediengesetzes behandelt. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
Werner Enke

17.11.18, 20:00 Uhr

"Zur Sache, Schätzchen" - Gespräch mit Werner Enke

Der Arbeitskreis Kultur lädt ein zu einem Wiedersehen mit den Sechziger Jahren. Werner Enke als philosophischer Schwabinger Gammler und Uschi Glas als Tochter aus gutem Hause, die sich zu einem notwendigen Striptease hinreißen lässt, in dem Film "Zur Sache, Schätzchen", der damals - 1968 – großes Aufsehen erregte wegen seiner unkonventionellen Mischung aus Leichtigkeit, Nachdenklichkeit, Witz und frechen Gags, inszeniert von der jungen, völlig unbekannten May Spils, der ersten Regisseurin des neuen deutschen  Films, und der an den Kinokassen mit 6,5 Millionen Zuschauern ebenso abräumte wie mit 3 Bundesfilmpreisen, dem Filmband in Gold, der Goldenen Leinwand und dem Bambi 1969 für das Schätzchen Uschi Glas.

Danach gibt es ein Gespräch mit dem Drehbuchautor und Hauptdarsteller des Films, Werner Enke.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein amüsanter Abend im Hechtlhof für alle, die damals schon dabei waren.

Und besonders für die, die damals noch nicht einmal geboren waren!

Veranstaltungsort

Hechtlhof
Obstädt 16
85617 Assling

Bücher zur Veranstaltung

Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2018 Verlag Antje Kunstmann GmbH