Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz
 
Hinweis zum Datenschutz:
Selbstverständlich werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß der geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung und des Telemediengesetzes behandelt. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
2000 Seiten

NEU

Annette Ramelsberger / Tanjev Schultz / Rainer Stadler / Wiebke Ramm

Der NSU Prozess

Das Protokoll

Am 6. Mai 2013 beginnt in München der größte Strafprozess in Deutschland seit der Wiedervereinigung. Am 11. Juli 2018 wird das Urteil gesprochen. Eine Frau und vier Männer werden beschuldigt, die Terrororganisation NSU gegründet oder unterstützt zu haben – eine rechtsradikale Gruppe, die zehn Menschen ermordet, drei Sprengstoffanschläge verübt einen Brandstiftung und 15 Raubüberfälle begangen haben soll. Das Verfahren wird mehr als fünf Jahre dauern, mehr als 600 Zeugen und Sachverständige kommen zu Wort, über 60 Anwälte vertreten die fünf Angeklagten und 93 Nebenkläger an 437 Prozesstagen.

Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz und Rainer Stadler gehören zu den wenigen Journalisten, die Zutritt zum Gerichtssaal hatten und die Verhandlung vom ersten Tag an lückenlos verfolgt haben. Aus ihren täglichen Mitschriften ist ein umfangreiches Protokoll entstanden, das in diesen fünf Büchern dokumentiert wird: Ein Stück deutscher Geschichte.

Es handelt sich um Originaltöne aus der Verhandlung, die gekürzt, aber sonst unverändert wiedergegeben werden. Durch die Stimmen des Richters, der Zeugen, der Sachverständigen, der Anwälte und der Angeklagten entsteht ein Gesamtbild von zehn Jahren Terror, dem nicht endenden Schmerz der Opfer, dem eiskalten Vorgehen der Täter, dem Dilettantismus der Ermittler und der schwierigen Suche nach der Wahrheit, die doch so offensichtlich zu sein scheint.


Band 1-3: Beweisaufnahme
Band 4: Plädoyers und Urteil
Band 5: Materialien (Register, Chronologie und kurze Portraits der Beteiligten)

Erhältlich als

Autorenporträt

Pressestimmen

"Wenn man heute eine Zeitkapsel für künftige Generationen packen würde und darin die Zeugnisse der wichtigsten Ereignisse im wiedervereinigten Deutschland einlagern sollte, dann müsste diese fünfbändige Ausgabe der NSU-Prozess-Protokolle auf jeden Fall dabei sein. (…) Es ist gut, dass es dieses Dokument gibt. Aber es ist schrecklich, dass wir es haben müssen.“
ARD Titel, Thesen, Temperamente

"Fünf Jahre dauerte der NSU-Prozess: Jeden Verhandlungstag haben diese Journalisten minutiös protokolliert. Jetzt erscheint die Mitschrift als Buch: Annette Ramelsberger und Tanjev Schultz berichten von einer einzigartigen journalistischen Herausforderung."
Joachim Scholl, Deutschlandfunk Kultur

Mehr   

"Anerkennung den Autorinnen und Autoren Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz, Rainer Stadler und Wiebke Ramm sowie der ‚Süddeutschen‘ für all die journalistische Qualität. Anders als die Frankfurter Zeitungen zu Zeiten der Auschwitz-Prozesse sind sie hartnäckig am Ball geblieben, haben eine Chronistenpflicht übernommen, die der Staat – trotz insgesamt wohl rund 37 Millionen Euro Prozesskosten – nicht wahrnehmen wollte, haben sich um unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat verdient gemacht.“
Alf Mayer, culturmag.de

"Das Protokoll des NSU-Prozesses ist ein ernüchterndes Dokument der verhinderten Wahrheitsfindung."
Arno Widmann, Frankfurter Rundschau

"Eine epochale Materialsammlung, ein publizistisches Bollwerk gegen Geschichtsklitterung
und ideologische Falschfärberei, eine Zeitmitschrift im besten Sinn. (...) Wer wissen will, wohin Gleichgültigkeit und Gedankenlosigkeit gegenüber Extremismen führen können, tut gut daran, diese Schriften genau zu lesen. Viele Antworten auf die Frage, aus welchem Reservoir rechtsextreme Parteien ihre Anhänger schöpfen, sind in diesen fünf Bänden zu finden."
Wolfgang Paterno, profil

„Alles sollte festgehalten, nichts vergessen werden. Ein Zeugnisschutzprogramm... Wucht entfaltet die reine Textmasse: tagaus, tagein, bis hin zum Urteil an Prozesstag 438. Erkenntnisreich sind deshalb vor allem Band eins bis vier – komplex, aber erstaunlich lesbar. Wie beim Puzzle setzt sich mit der Zeit ein Panorama zusammen. Ein Deutschlandbild."
Klas Libuda, Rheinische Post

"Es ist wichtig, dass es diese Bücher über Beweisaufnahme, Plädoyers und Urteil gibt. Damit man nie vergisst. Und ja: Die Bücher sind lesbar."
Günter Klein, Münchner Merkur

"Mit der Urteilsverkündung gegen die Angeklagten im NSU-Prozess ging im Juli 2018 einer der wegweisendsten Prozesse der deutschen Rechtsgeschichte zuende. Vier Journalisten haben ihn fünf Jahre lang begleitet und protokolliert – entstanden ist ein herausragendes Dokument der Zeitgeschichte, vergleichbar mit Peter Weiss' 'Die Ermittlung'."
Herbert Hoven, WDR5 Neugier genügt

"Das ist historisch wertvolles Material, denn in diesen fünf Bänden wird der gesamte NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht dokumentiert. (...) Und schließlich zeigt diese Veröffentlichung einmal mehr, wie viele wichtige Fragen noch offen sind, wenn es um die Taten der NSU-Terroristen geht. Wie groß war der Unterstützerkreis wirklich? Wer gehörte noch zum NSU-Netzwerk?"
Bastian Wierzioch, mdr Kultur

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2018 Verlag Antje Kunstmann GmbH