Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen. Bitte planen Sie an Weihnachten eine zusätzliche Verzögerung durch externe Lieferdienste mit ein.
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz
 
Hinweis zum Datenschutz:
Selbstverständlich werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß der geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung und des Telemediengesetzes behandelt. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.

Inhalt

Aktuelles

„Große und bewundernswert unterhaltsame Literatur“

18.04.2024

„Große und bewundernswert unterhaltsame Literatur“

Paul Murrays Roman „Der Stich der Biene“ wird im akutellen Spiegel überschwänglich gelobt.

Mehr  

„Das ist große Kunst“

26.03.2024

„Das ist große Kunst“

Paul Murrays neuer Roman „Der Stich der Biene“ ist unwiderstehlich, witzig und weise – ein tragisch-komisches Epos über Familie, Schicksal und die Herausforderung, ein guter Mensch zu sein, wenn die Welt auseinanderfällt.

Mehr  

Paul Murray leider nicht in Leipzig

19.03.2024

Paul Murray leider nicht in Leipzig

Zurzeit ist Paul Murray mit seinem neuen Roman „Der Stich der Biene“ in Deutschland auf Lesereise. Heute Abend gastiert er in Hamburg und morgen in München – zur Leipziger Buchmesse allerdings kann er leider nicht kommen.

Mehr  

„So lustig wie zwei Männer“

14.03.2024

„So lustig wie zwei Männer“

„Schrei mich bitte nicht so an!“ versammelt die besten Karikaturen und Cartoons von Miriam Wurster. Das Buch erscheint heute und wurde gestern Abend im Radio Bremen-Magazin „buten un binnen“ vorgestellt.

Mehr  

Corona – Politiker räumen Fehler ein

11.03.2024

Corona – Politiker räumen Fehler ein

Karl Heinz Roth benannte die Versäumnisse der deutschen Corona-Politik bereits im Januar 2022 in seinem Buch „Blinde Passagiere. Die Corona-Krise und ihre Folgen“.

Mehr  

„Mütter können sich nicht besser kümmern“

06.03.2024

„Mütter können sich nicht besser kümmern“

Anna Machin überwindet die alten Stereotype der Vaterschaft in einer unterhaltenden und informativen Studie über die historischen Rollen der Väter. Klaus Raab hat die Anthropologin für die Online-Ausgabe des ZEIT Magazins interviewt.

Mehr  

„Die wahre Geschichte der Ureinwohner Nordamerikas“

04.03.2024

„Die wahre Geschichte der Ureinwohner Nordamerikas“

Die Geschichte Amerikas wird meist so erzählt: Kolumbus „entdeckt“ einen fremden Kontinent und kehrt mit Geschichten über ungeahnte Reichtümer zurück. Nun legt Pekka Hämäläinen endlich eine weitreichende Gegenerzählung vor.

Mehr  

Willy Astor in der Abendschau und auf der IHM

28.02.2024

Willy Astor in der Abendschau und auf der IHM

Für „Wir sehn uns vorm Gericht!“ hat Willy Astor seine Freund:innen, Kolleg:innen und sogar Spitzenköch:innen um den Herd versammelt. Gestern hat er sein Buch in der BR Abendschau vorgestellt, am Samstag signiert er auf der IHM.

Mehr  

„Mundeta ist ein Phänomen.“

26.02.2024

„Mundeta ist ein Phänomen.“

Am Samstag erschien in der TAZ eine begeisterte Besprechung von Montserrat Roigs „Die Frauen vom Café Núria“. Der brillante Roman zeigt drei Generationen von Frauen, ihre Träume und Kämpfe – und spiegelt so eine universelle weibliche Erfahrung wider.

Mehr  

Willy Astor: „Jetzt kocht der auch noch“

22.02.2024

Willy Astor: „Jetzt kocht der auch noch“

Für „Wir sehn uns vorm Gericht!“ hat Willy Astor seine Freunde und Freundinnen, Kollegen und Kolleginnen, sogar Spitzenköchinnen und -köche um den Herd versammelt und sie nach ihren Lieblingsrezepten gefragt.

Mehr  

Montserrat Roig: „Die Frau hat Fans“

21.02.2024

Montserrat Roig: „Die Frau hat Fans“

Ein brillanter Roman über drei Generationen von Frauen, deren Träume und Kämpfe eine universelle weibliche Erfahrung widerspiegeln - „Die Frauen vom Café Núria“ ist der Auftakt zur Wiederentdeckung von Montserrat Roig.

Mehr  

Yavuz Ekinci in Hamburg und Istanbul

20.02.2024

Yavuz Ekinci in Hamburg und Istanbul

Unser Autor ist heute Abend für eine Diskussionsveranstaltung zu seinem neuen Roman „Das ferne Dorf meiner Kindheit“ in Hamburg zu Gast, und morgen wird ihm in Istanbul der Freedom of Thought and Expression Award verliehen.

Mehr  

„Wenn ma gern isst, kocht ma gern.“

15.02.2024

„Wenn ma gern isst, kocht ma gern.“

Das sagt Gerhard Polt. Und wenn man gern kocht, braucht man dieses Buch: Willy Astors „Wir sehn uns vorm Gericht!“ ist keine Drohung, sondern eine Einladung zum schönsten geselligen Beisammensein mit Essen, Getränken und Gesprächen.

Mehr  

„Ein artistisch komponierter, lesenswerter Roman“

13.02.2024

„Ein artistisch komponierter, lesenswerter Roman“

„Die Frauen vom Café Núria“ ist ein brillanter Roman über drei Generationen von Frauen, deren Träume und Kämpfe eine universelle weibliche Erfahrung widerspiegeln, und der Auftakt zur Wiederentdeckung von Montserrat Roig.

Mehr  

Willy Astor in den radioSpitzen von BR2

08.02.2024

Willy Astor in den radioSpitzen von BR2

„Wir sehn uns vorm Gericht!“ Das ist bei Willy Astor keine Drohung, es ist eine Einladung zum schönsten geselligen Beisammensein: ein einfaches, leicht nachzukochendes Gericht, Getränke, Gespräche, Gelächter – so soll es sein.

Mehr  

„Buntes Halligalli“

06.02.2024

„Buntes Halligalli“

Wer hat bloß Stellas Schlaf stibitzt? Als Stella auch nach neun Büchern noch nicht müde ist, machen sie, Paps sowie die Detektive Nilpferd und Flamingo sich auf die Suche … Andrea Wanner hat das Kinderbuch im „titel kulturmagazin“ besprochen.

Mehr  

„Heimat wird zum Sperrgebiet“

01.02.2024

„Heimat wird zum Sperrgebiet“

Yavuz Ekincis „Das ferne Dorf meiner Kindheit“ ist ein großer Familienroman, der fast ein Jahrhundert umspannt und die Geschichte eines zerrissenen Landes widerspiegelt. Amira El Ahl hat das Buch heute in der FAZ besprochen.

Mehr  

ITB BuchAward für Hämäläinens „Der indigene Kontinent“

31.01.2024

ITB BuchAward für Hämäläinens „Der indigene Kontinent“

Die Internationale Tourismus-Börse Berlin zeichnet Pekka Hämäläinens Sachbuch „Der indigene Kontinent. Eine andere Geschichte Amerikas“ mit einem BuchAward in der Kategorie Länderwissen aktuell aus. Wir gratulieren!

Mehr  

„Das Klima, die Kühe und wir Journalisten“

25.01.2024

„Das Klima, die Kühe und wir Journalisten“

„Naturschutz und Landwirtschaft zusammendenken“: In einem perlentaucher-Essay schreibt Uta Ruge über Florian Schwinns Buch „Die Klimakuh“ und macht sich darüber hinaus einige kritische Gedanken zur Grünen Woche.

Mehr  

„Jede Mikrobe will rein, aber nur wenige dürfen.“

23.01.2024

„Jede Mikrobe will rein, aber nur wenige dürfen.“

David Zilber wurde als Chef-Fermentierer des Noma-Restaurants zu einem Star seiner Branche. Marten Rolff von der SZ hat mit dem Co-Autor von „Das Noma-Handbuch Fermentation“ ein sehr interessantes Gespräch geführt.

Mehr  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz | Cookie-Einstellungen © 2024 Verlag Antje Kunstmann GmbH