Warenkorb
Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz
Lieferdauer
Innerhalb Deutschlands liefern wir in der Regel in zwei bis vier Werktagen
Zahlungsarten
Bargeldlose Zahlung: per Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal
Lieferung nur nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt.
112 Seiten

Herausgegeben von WP Fahrenberg

Marie Marcks

Meister der komischen Kunst: Marie Marcks

Marie Marcks (Jahrgang 1922) – die"grande dame" der Karikatur, hat seit den frühen 1960er Jahren wesentlich dazu beigetragen, Themen wie Emanzipation und Umweltschutz im Bewusstsein der Deutschen zu verankern. Ihre Zeichnungen prägten darüber hinaus das Erscheinungsbild von Medien wie der Süddeutschen Zeitung, des SPIEGEL, des STERN und vieler anderer Blätter.

Erhältlich als

Autorenporträt

Herausgeberporträt

Der Kunsthistoriker WP Fahrenberg, geboren 1957, führt seit 1979 das "Ausstellungsbüro Göttingen". Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Konzeptionierung und Realisierung ungewöhnlicher Kunst- und Kulturevents, Ausstellungsorganisation vor allem ...

Mehr  

Pressestimmen

„Meine Hände sind noch in Ordnung, sie sind ja immer benutzt worden – zum Zeichnen. Oder zum Blumen Klauen.“ Marie Marcks im Spiegel-Online-Interview

„Marie Marcks hat etwas geleistet, was nicht vielen gelungen ist: Sie ist dem zwanzigsten Jahrhundert auf den Leib gerückt. Mit der Zeichenfeder und auf so spitzfindige Weise, dass man sich fragt, warum diese Epoche sonst so viele hilf- und Sprachlos gemacht hat.“
Andreas Platthaus, FAZ

Mehr   

„90 Jahre deutsche Entwicklung hat Marie Marcks durchlebt und aufgezeichnet, mit ihren typischen Zeichnungen den steinigen Weg in Richtung Demokratie, Gleichberechtigung und Ökologie spitz und treffend kommentiert.“
Bayern2 Notizbuch

"Die Chronistin eines halben Jahrhunderts, die Feministin der ersten Stunde, die Moralistin voller selbstironischer Leichtigkeit hat die politischen und ‚privaten‘ Bewegungen der letzten Jahrzehnte mit ihrer Kunst nicht nur begleitet, sondern auch vorangetrieben; ihr Werk ist weg-weisend und wird es lange bleiben."
Aus der Begründung der Jury zur Verleihung des „Göttinger Elch“ (2002)

"Die Bände machen dem hartnäckigen Vorurteil den Garaus, dass die Deutschen keinen Humor hätten – zumindest keinen Witz."
Arno Widmann, Frankfurter Rundschau

" [...] Aber was die Bücher vor allem bieten, sind natürlich die Arbeiten der Künstler. Und da sind sie über jede Kritik erhaben [...]. Sechsmal reines Schau- und bei diesen Wortbildkünstlern natürlich auch Lesevergnüngen.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Weniger  
Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © 2017 Verlag Antje Kunstmann GmbH